Jesus baut Seine Gemeinde

Dietrich Wichmann

„Ich habe ein großes Volk in dieser Stadt,“ sagte Jesus zu Paulus in Korinth (Apg 18,10). Eine Schar aus allen Nationen gehörte in dieser Stadt zu Jesus Christus. Durch Paulus Verkündigung sollten sie ihn als den Herrn und Heiland der Welt erkennen.
Sicher hat Jesus Christus „ein großes Volk“ auch in Pretoria. Und bestimmt haben viele, die zu diesem „großen Volk“ gehören, noch nicht die frohe Botschaft gehört. So werde ich durch dieses Wort selbst ermutigt, mich dafür einzusetzen, Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Wenn sie „das Wort vom Kreuz“ hören, werden sie Gottes Kraft und Weisheit erkennen, wie Paulus an die Christen in Korinth schreibt (1.Kor.1,18ff).
In der Stadtmission Pretoria beschäftigen wir uns seit einigen Monaten mit grundsätzlichen Lehrfragen: Wie erkennen wir den lebendigen und wahren Gott? Wie weiss ich, ob der Gott, an den ich glaube, nicht ein Produkt meiner eigenen
Wunschvorstellungen ist? Was sind die Eigenschaften des wahren, lebendigen Gottes? Wie weiß ich, dass ich an den echten Jesus glaube und nicht an einen, den ich mir ausgedacht habe? Entscheidend dabei ist, dass wir dazu die Bibel studieren und lernbereit sind.
Da die Zahl der deutschen Einwanderer in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen ist, beschäftigt uns die Frage, wie die Zukunft unserer deutschen Gemeindearbeit wohl aussieht? Nur ein Bruchteil der weissen Bevölkerung sind
Deutschsprechende. Doch wir wollen nicht vergessen: Jesus hat eine „große Schar“ in der Stadt, ER baut seine Gemeinde und wir dürfen dabei mithelfen. Welch ein Vorrecht!

Zum Schluss noch eine Neuigkeit:
Vor vier Wochen begann ich mit einem Mitarbeiter einen englischen Studienkreis; unsere Zielgruppe sind Studenten, aber es kommen auch andere dazu. Wir sprechen und diskutieren anhand der systematischen Theologie des amerikanischen Theologen Dr. Wayne Grudem. In unserem Kreis von 8 Personen hat es schon rege Diskussionen gegeben. Unser Wunsch und Gebet ist, dass Gott diese englische Studentenarbeit segnet. Und dass er unsere
Gemeinde mit seinem Heiligen Geist neu belebt, IHM zur Ehre.

Herzliche Grüße
Euer Dietrich